FC Geisenfeld - Regiosport-Info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FC Geisenfeld

Vereinsnachrichten
      
Trainer - Neues beim FC Geisenfeld

Die Saison 2016/2017 war bisher eine schwierige für den FC Geisenfeld, nach einer Mischung aus Pech, Unvermögen und großen Personalsorgen steht man mit lediglich 13 Punkten aus 16 Spielen auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Trotz der unbefriedigenden sportlichen Situation konnte man sich mit Trainer Frank Falkenburger auf eine Verlängerung seines Vertrags für die Saison 2017/2018 einigen. Nach dem Abgang von vier Leistungsträgern im Sommer war es klar, dass die Saison kompliziert werden könnte. Allerdings, die Leistung der Mannschaft stimmte in vielen Partien und bei gleich 7 Unentschieden wäre auch ein Platz im gesicherten Mittelfeld durchaus möglich gewesen. Der FC Geisenfeld ist froh, einen fachlich und menschlich so kompetenten Trainer zu haben, der sich voll mit dem Weg des Vereins, im Schwerpunkt auf die eigene Jugend zu setzen, identifiziert und frühzeitig sein Interesse an der Fortsetzung seines Engagements signalisierte, unabhängig vom sportlichen Abschneiden. Die Verlängerung soll auch ein Zeichen setzen, dass man an Trainer und Team glaubt und in den verbleibenden zehn Spielen mit vereinten Kräften alles für den Klassenerhalt tun wird.
Einen Wechsel gibt es indes bei der zweiten Mannschaft. Florian Stegmeier wird seine Trainertätigkeit nach langem Überlegen und schweren Herzens beenden. Der 30-jährige, der 2013/2014 zunächst Co-Trainer beim FC Geisenfeld II war, kurz vor Beginn der Saison 2014/2015 als Trainer ins kalte Wasser sprang und die Mannschaft auf Platz 4 und Platz 3 führte, möchte seinen Horizont als Trainer erweitern und Erfahrungen außerhalb seines Heimatvereins sammeln. Der Kontakt wird aber nicht abreißen und Stegi wird sicherlich eines Tages zu seinem FC Geisenfeld zurückkehren. Sein Nachfolger steht bereits fest und das Team wird sich nicht groß umstellen müssen, denn Tobias Anders wird zur Saison 2017/2018 auf den Trainerposten rücken. Auch Anders ist "FC-ler" durch und durch, war Spieler, Jugendtrainer, und ist seit 2014 Co-Trainer von Stegmeier beim FC Geisenfeld II. Für den Verein war es klar, dass der 29-Jährige nach dem feststehenden Abgang von Florian Stegmeier der erste Kandidat für den Trainerposten ist und erfreulicherweise erklärte er sich auch schnell dazu bereit. Nun wird das Trainerduo Stegmeier und Anderes aber erst einmal alles daran setzen, die Saison in der A-Klasse 4 noch erfolgreich zu Ende zu bringen. Aktuell liegt man nach einer personell extrem schwierigen Hinrunde auf dem 10. Tabellenplatz.

Matthias Gabler, Mo 13.02.2017 21:31
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü