Lesebrief - Aschbuch

Der Ort und seine Vereine
Direkt zum Seiteninhalt

Lesebrief

Eine Antwort auf den Lesebrief im DK „Ausgelassen und fröhliche Stimmung“ vom 29. März 2021
Ausgelassen und fröhliche Stimmung. Als ich die Überschrift und die ersten Sätze dieses Lesebrief las, dachte ich, ich wäre in Grimms Märchenstunde. Diese ganze Demo war also wie eine tolle OpenAir-Veranstaltung. Alle waren vergnügt bei Livemusik und Gesang unterwegs.
Zur gleichen Zeit auf den Intensiv- und Pflegestationen der Krankenhäuer bei Pflegekräften und Ärzten Dauerstress und Überstunden. Was denkt das Personal in den Kliniken, wenn es einen solchen Artikel liest. Was denken deren Kinder und Ehepartner, wenn sie ihre Angehörigen nur noch wenig zu Hause sehen. Aber sie können ja diese Zeit mit Musik und Gesang überbrücken.
Da wäre dann auch noch die Polizei. Sie sind zurzeit nur noch die Deppen der Nation. Ob die noch fröhlich sind, wenn sie von diesen ach so netten Demonstranten tätlich angegriffen und bespuckt werden. Aber auch bei deren Angehörigen herrscht zu Hause natürlich eine fröhliche und ausgelassene Stimmung.
Dieser Eindruck entsteht, wenn man einen solchen Lesebrief durchliest. Für wie dumm hält man hier den anderen Teil der Bevölkerung der sich bisher ohne Murren an die Vorgaben und Auflagen aus der Politik und Fachleute hält.
Bei der Politik muss man sich jedoch in der Zwischenzeit Gedanken machen, ob hier nicht schön langsam der Durchblick verloren geht. Es stehen Wahlen an, man denkt mehr an sich als an die Bevölkerung. Das beste Beispiel sind hier einige geldgierige CSU-Abgeordnete. Viele Leute in unserem Land müssen schauen, wie sie finanziell über die Runden kommen und diese ach so christlichen Herrn stopfen sich die Taschen voll. Und dann wundert man sich, wenn die ewig Gestrigen wieder Auferstehung feiern. Hat man nichts aus der Geschichte gelernt. Solche Zustände möchte ich in unserm Land nicht zurückhaben. Wenn wir jedoch nicht alle gemeinsam aufpassen, kann es sein das Populisten wie Gauland und Höcke wieder die Oberhand gewinnen.
Peter Schöls, Aschbuch, Altenzeller Weg 4, 92339 Beilngries
Zurück zum Seiteninhalt